Hintergrund-Sonne

Hier finden Sie Fragen und Antworten die bei uns häufig gestellt werden.

Brauche ich eine Genehmigung zum Betrieb des Kleinkraftwerks?
Nein. Ich mache lediglich eine formlose Meldung an meinen Netzbetreiber.

Ist der Betrieb des Kleinkraftwerks in Österreich legal?
Ja. Durch die Anpassung der Vorschriften für Stromproduzenten in der Ökostromnovelle 2016 ist es in Österreich nun möglich, ganz einfach und ohne großen Aufwand den Strom für seine Grundlast im Haus selbst zu produzieren.

Muss ich an meiner Hauselektrik Änderungen vornehmen?
Nein. Das Kleinkraftwerk stecke ich einfach an einer beliebigen Steckdose an.

Wieviel Strom produziert mein Kleinkraftwerk?
Bei Ausrichtung der Module nach Süden ohne Verschattung kann in Österreich von einem durchschnittlichen Ertrag von 600 kWh jährlich ausgegangen werden. Dies ist ein langjähriger Mittelwert, abhängig von der Sonneneinstrahlung.

Vorteile eines Kleinkraftwerks gegenüber einer „großen“, netzgeführten Photovoltaikanlage
Den produzierten Strom kann ich zu 100% selbst verbrauchen. Ich speise keinen Strom ins öffentliche Netz ein und brauche deshalb keinen Einspeisevertrag mit einer geringen Vergütung für den Überschuß. Mit einer relativ geringen Investition kann ich bei geringem Platzbedarf vor Ort 100% Ökostrom produzieren.

Ist es schwierig, das Kleinkraftwerk aufzubauen?
Nein. Die Anlage ist teilweise vormontiert und ganz einfach fertig aufzubauen. Das benötigte Material sowie eine ausführliche Montageanleitung liegen bei.

Kann ich das Kleinkraftwerk jederzeit ein- bzw. ausstecken?

Ja, das ist gefahrlos möglich. Strom fließt nur, wenn die Anlage an der Steckdose angesteckt ist. Falls der Stecker gezogen wird, schaltet der NA-Schutz des Wechselrichters sofort stromlos. Es besteht keine Gefahr eines Stromschlags. Durch die Sicherheitsabschaltung wird sichergestellt, dass bei Abstecken des Kleinkraftwerks oder bei Abschalten der Netzspannung innerhalb der in Österreich geforderten 100 Millisekunden die Anlage absolut spannungsfrei ist. Somit geht auch trotz blanker Steckerkontakte keine Gefahr von der Anlage aus.

Was passiert, wenn kein Verbraucher eingeschaltet ist und die Sonne scheint? 
Dies ist so gut wie ausgeschlossen, da im Haus stets eine gewisse Grundlast benötigt wird. In der Regel laufen immer elektrische Geräte wie Kühlschrank, Gefrierschrank, Heizung, Umwälzpumpe, WLAN-Router, PC, Laptop, Ladegeräte für Handy und viele Geräte im Standby, wie TV, Stereoanlage usw. Für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass tatsächlich kein Verbraucher eingeschaltet ist, wird der überschüssige Strom ins Netz eingespeist.

Wie ist die Garantie für das Kleinkraftwerk?
Das Kleinkraftwerk ist zu 100% Made in Germany. Der deutsche Modulhersteller gibt 11 Jahre volle Produktgewährleistung und 25 Jahre Leistungsgarantie auf 80% der Nennleistung. Der Wechselrichterhersteller gibt 10 Jahre Gewährleistung.

Ich möchte eine größere, netzgeführte, Photovoltaikanlage. Bekomme ich diese auch bei Novotny Kleinkraftwerke?
Ja. Wir planen und installieren für Sie gemeinsam mit einem erfahrenen Elektrobetrieb auch netzgeführte Photovoltaikanlagen. Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten.

Sie haben noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns einfach!

Die Stromzählerbremse für die Steckdose!